Agile Change Management

Agiles Change Management ist nicht DIE Lösung

Agiles Change Management ist zwar nicht DIE Lösung, um die Erfolgsquote von Veränderungsvorhaben von 30% auf 70% zu erhöhen, aber eine agile Haltung und der Einsatz von agilen Methoden kann die Wirksamkeit von Change Vorhaben erheblich erhöhen. Deswegen haben wir uns in der CCG seit 2013 intensiv mit Agilität und agilem Change Management beschäftigt und begonnen, einen entsprechenden Ansatz zu entwickeln. Die Idee eines rein agilen Change Management Ansatzes haben wir zwar wieder verworfen, aber wir haben viel dabei gelernt. Unser Wissen und unsere Erfahrungen möchten wir hier auf change-workout.de teilen, indem wir Dokumente und Präsentationen einstellen und auf Bücher und Webseiten verweisen.

Am Anfang stehen ein paar grundlegende Fragen: Was ist „agil“? Was ist „Change“? Was ist „Management“? Und warum braucht es das? Fangen wir mit der einfachsten Frage an: Unter „Change“ verstehen wir die Veränderung von A nach B, wobei A nicht „verstanden“ und „B“ zu Beginn des Veränderns nicht beschrieben sein muss. Das was sich verändern kann, haben wir in unserem Organisationsmodell beschrieben:

  • Purpose/Identität
  • Vision/Ziele/Strategie/Richtung
  • Produkte/Services
  • Strukturen/Prozesse/Schnittstellen/Aufgaben
  • Methoden/Tools/Kennzahlen
  • Kultur/Werte/Einstellungen/Mindset
  • Fähigkeiten/Wissen und das
  • und das Verhalten aller die Organisation ausmachenden Menschen.

Unter „Agil“ verstehen wir eine Mischung aus den Grundlagen des agilen Manifests, der konkreten Weiterentwicklung im Sinne von Scrum und einer Vielfalt an weiteren Entwicklungen wie z.B. Lean Start-Up. Für eine Veränderung braucht es natürlich mehr als „Management“. Das ist klar. Im ersten Schritt haben wir uns aber auf ein methodisches Gesamtvorgehen inkl. Artefakten und Tools konzentriert. Führung, Kommunikation etc. braucht es wie bei jedem anderen Vorgehen auch – nur etwas anders als bei klassischem Change Management oder beim systemischen Ansatz.

In 4 Veranstaltungen mit jeweils 30 Personen haben wir uns von 2012 bis 2016 in Learnings Labs mit dem Thema Agilität und Kooperation im Change beschäftigt. 3 x in München und 1 x in Düsseldorf haben wir mit Vertretern aus über 40 Unternehmen diskutiert, was wirkt, was nicht wirkt, welche Rahmenbedingungen die Wirkung beeinflussen und was bei der erstmaligen Einführung von agilem Change Management beachtet werden sollte. Jeder Teilnehmer hat seine eigenen Learnings mitgenommen und wir als CCG haben den Input genutzt, um den Ansatz weiterzuentwickeln. Ende 2016 haben wir den Ansatz geparkt und gönnen uns in 2017 einer breitere Sicht auf wirksames Realisieren von Veränderungen.

Zurück
nach oben